Heise Netze

  1. US-Geheimdienstler sollen dem Auswärtigen Amt Ende vergangenen Jahres eine "Smoking Gun" präsentiert haben. Die Bundesregierung blieb trotzdem bei ihrer Linie.
  2. Europa will Huawei bei 5G nicht von vornherein ausschließen. Doch die Chinesen müssen sich auf Beschränkungen einstellen – und Berlin droht mit hohen Strafen.
  3. Handys überprüfen nicht gleich, woher Mitteilungen kommen. Das öffnet Spionen Tür und Tor. Abhilfe ist nicht in Sicht, wurde auf der Usenix Enigma deutlich.
  4. Durch die Netze der deutschen Mobilfunker fließen so viele Daten wie noch nie. Im Netz von O2 waren es im vergangenen Jahr mehr als eine Milliarde Gigabyte.
  5. Was wird aus dem Netz der Netze in Zeiten des "Technischen Kalten Krieges"?
  6. Ein subventionierter Mobilfunkdienst für arme US-Amerikaner verkauft ein billiges Smartphone. Es enthält Malware ab Werk.
  7. Die Netzbetreiber haben die Ausbauauflagen aus der Frequenzauktion 2015 nur teilweise erfüllt – einer hinkt deutlich hinterher.
  8. Die United-Internet-Tochter bleibt für weitere fünf Jahre Mobilfunkprovider im Netz von O2 – und schafft damit die Voraussetzung für nationales Roaming.
  9. Um 0,5 MHz hatte L3Harris das Funksignal seiner US-Satelliten-Bodenstation falsch eingestellt. Zusätzlich zur Strafe folgt nun bürokratischer Aufwand.
  10. WLAN ganz einfach will Aruba mit den Instant-On-Access-Points liefern. Doch ein paar hierzulande wichtige Netzwerkoptionen fehlen.